WELCHEN AUFWAND MACHT EIN RELAUNCH?

Der neue E-Shop der Hebetech AG

Der Relaunch eines E-Shops ist ein Grossprojekt und fordert viel Einsatz und Ressourcen, auch auf Kundenseite. Reto Müller von der Hebetech AG gibt im Interview einen Einblick in sein Projekt.

Anschlagmittel, Hubgeräte, Arbeitssicherheit, Ladungssicherung, Seiltechnik – seit 2009 bietet die Hebetech AG Produkte, Dienstleistungen und Schulungen rund um die Hebetechnik kleinen und mittleren Unternehmen, Grossbetrieben aus der Industrie und der Baubranche, wie auch privaten Kunden aus der ganzen Schweiz an. 

Reto Müller, Leiter Marketing/IT/Produktmanagement
Hebetech AG

Das Familienunternehmen bietet sein Angebot auf allen verfügbaren Kanälen an: Im Showroom in Altendorf, über den telefonischen Verkauf, die persönliche Beratung mit dem Aussendienst und natürlich über den Online-Shop. Seit Herbst 2018 ist dieser Shop nun in rundum erneuter Form online. 

Reto Müller, Leiter Marketing / IT / Produktmanagement bei Hebetech, berichtet im Interview über das Projekt.

Fangen wir am Anfang an: Was waren die Beweggründe, den E-Shop neu aufzusetzen, welche Erwartungen und Ziele haben Sie sich gesetzt?

Reto Müller: Bereits im Jahr 2011 starteten wir mit unserer ersten Version des E-Shops und waren mit seiner Entwicklung mehr als zufrieden. Durch die volle Integration in unser ERP und die zukunftsweisenden Konfiguratoren wurde dieser sehr gut von unseren Kunden angenommen. 

Durch die Steigerung des mobilen Traffics, die technologischen Entwicklungen und die Planung unserer zukünftigen Projekte war uns aber bereits im 2015 klar, dass der nächste grosse Schritt gemacht werden muss. 

Unser Ziel mit dem Relaunch war es, unseren Kunden ein rundum neues Erlebnis zu bieten, wie sie sich über uns und unsere Produkte und Dienstleistungen informieren. Der Kunde soll direkt auf der Baustelle, im Büro oder zu Hause - die benötigten Informationen schnell und einfach finden können. 

Auch war uns enorm wichtig, dass wir eine immer stärkere Verschmelzung zwischen CMS-Content und Produktinformationen erreichen konnten. Besonders durch unser Magazin wollten wir es unseren Kunden ermöglichen, sich über verschiedenste Orte im E-Shop über unser Angebot informieren zu können.

Was waren die Punkte, die schon vor der eigentlichen Umsetzung des E-Shops final definiert sein mussten?

Reto Müller: In unserem internen Konzept war grob definiert, was der Shop für Funktionalitäten bieten sollte und was wir optisch vom Shop erwarteten. Zum Projektstart wurden dann die ersten Designs und Vorlagen erstellt und daraufhin wurde vieles während der Projektphase direkt mit dem Entwickler und dem Designer abgesprochen. 

So ein Relaunch bringt eine Flut an Aufgaben mit sich - welche Prioritäten haben sich für Sie bewährt und wie haben Sie den Überblick behalten?

Reto Müller: In der Tat war es für unser kleines Team von 2 Personen eine ziemliche Herausforderung. Durch unsere internen Projektmanagement-Tools konnten wir aber ziemlich einfach die Aufgaben planen, priorisieren, umsetzen und auch überwachen.

Es war für uns optimal, dass wir für die Tickets, die das Web-Team der Polynorm und die eigentliche Entwicklung des E-Shops betrafen, als Kunde direkt auf das Ticket-System der Polynorm zugreifen konnten. Dadurch konnten wir extrem effizient und schnell Aufgaben erfassen, besprechen und erledigen. Bis heute arbeiten wir noch auf diese Weise und entwickeln den E-Shop immer weiter.

Nicht nur der E-Shop selbst ist neu, sondern auch der X-Media Manager, den Sie nun als PIM und CMS nutzen. Welche Auswirkungen hatte das für Produktdaten und Content, wie haben Sie die Migration vom alten System vorbereitet?

Reto Müller: Die Migration der Produktdaten wurde vollständig durch das Web-Team der Polynorm umgesetzt. In enger Zusammenarbeit wurde definiert, welche Attribute vom alten PM-System in den neuen XMM gemappt und migriert werden sollen. Einige Attribute wurden durch die neuen technischen Möglichkeiten im XMM anders umgesetzt und so konnten wir gleichzeitig eine Optimierung der Produktdaten vornehmen.

Eine Migration der CMS-Inhalte war aufgrund der komplett neuen Umgebung nicht möglich (Responsive-Design, neue Templates, neuer XMM/CMS). Dies war uns aber von Anfang an klar und zwang uns auch dazu, die bestehenden CMS-Seiten zu hinterfragen. Ist der Inhalt noch aktuell? Ist er relevant und benutzerfreundlich? Können wir ihn noch weiter verbessern? So haben wir alle CMS-Seiten von Grund auf neu erstellt und konnten dadurch alle verfügbaren Möglichkeiten im XMM ausschöpfen.

Sie bieten Ihren Besuchern sehr viel Content, zum Beispiel die Kalkulatoren, das Fachbegriff-Lexikon und natürlich das Magazin. Inwieweit haben Sie dies schon vorab bei der Konzeption berücksichtigt?

Reto Müller: Bereits in den ersten internen Konzepten zu Beginn der Projektplanung haben wir das neue Magazin entwickelt und unsere Anforderungen definiert. Mit unserem Magazin wollen wir zeigen, dass wir viel mehr bieten als nur den Handel mit Produkten. In unseren Beiträgen informieren wir über die oft sicherheitsrelevanten Produkte mit Erklärungen, Hintergründen und unserem ausführlichen Fachwissen. Sobald ein Produkt in einem Magazinbeitrag erwähnt wird, erscheint der Beitrag automatisch auch auf der dazugehörigen Produkt-Trefferliste. Unsere Kunden können sich dadurch einerseits direkt im Magazin über Produkte informieren oder auch in den relevanten Sortimenten direkt im Shop. So erreichen wir eine noch grössere Verschmelzung zwischen CMS und Shop was aus unserer Sicht einzigartig ist.

Unsere Kalkulatoren und das Lexikon waren sehr beliebt und wurden rege genutzt und weiterverbreitet. Daher war klar, dass wir sie beim Relaunch weiterentwickeln und noch benutzerfreundlicher machen wollen. Beispielsweise zeigen wir unterhalb der Kalkulatoren neu direkt die passenden Produkte, um sie noch schneller in den Warenkorb legen zu können.

Komplett neu ist auch die Markenwelt, welche wir mit dem Relaunch geschaffen haben. Auch hier bieten wir viel Content zu den Marken, die wir vertreten. Seien es Hintergründe und die Geschichte einer Marke, Imagevideos, Informationen über die Fertigung oder die Qualitätssicherung. 

Wie haben Sie den Tag des Livegangs vorbereitet und letztendlich auch erlebt?

Reto Müller: Natürlich war ich ziemlich nervös nach ca. 3 Jahren Projektplanung, Entwicklung und Umsetzung live zu gehen. Aufgrund unserer Kapazitätsgrenzen mussten wir den Livegang auch einige Male verschieben. Aber als es dann endlich soweit war, waren wir sehr gut vorbereitet. 

Da wir auch unsere komplette IT-Hardware durch die Polynorm betreuen lassen, konnten sich die zuständigen Personen aus dem Web Development mit dem Hardware-Team absprechen und der Livegang war mit wenigen Klicks innert wenigen Minuten vollzogen. 

Im Nachhinein – was würden Sie beim nächsten Mal anders angehen? Was sind „Lessons Learned“?

Reto Müller: Wir würden bereits zu Beginn des Projektes ausführlichere Konzepte mit detaillierteren Beschreibungen erstellen, welche alle Facetten des Shops betreffen. So können Unklarheiten oder mehrere Anpassungen vermieden werden.

Und wie reagieren Ihre Kunden auf den neuen E-Shop?

Reto Müller: Durchwegs positiv! Während der ersten paar Tage gab es kleinere Probleme mit der Performance, da unser Server aufgrund der vielen Zugriffe etwas ins Straucheln gekommen ist. Die Kunden schätzen die neuen Filter-Funktionen, die noch einfacheren Konfiguratoren und die optimale Darstellung auf Mobilgeräten. Auch von unseren Geschäftspartnern haben wir ein sehr positives Feedback erhalten! Zu guter Letzt bewerten auch über 80% unserer Kunden den neuen E-Shop als ‘Sehr gut’ oder ‘Ausgezeichnet’! Das freut uns natürlich ungemein, macht uns sehr stolz und zeigt uns, dass sich die viele Arbeit auch wirklich gelohnt hat.

Vielen Dank für das Interview und weiterhin viel Erfolg!

Wollen Sie sich selbst ein Bild machen?

Besuchen Sie den Webauftritt der Hebetech AG und erfahren Sie mehr über Produkte und Services:

E-Shop, PIM, CMS, Website, Email-Marketing: Erfahren Sie mehr zu unserem Angebot im Bereich E-Business.

Das Interview wurde schriftlich geführt, Bildmaterial wurde von der Hebetech AG zur Verfügung gestellt.