WARUM ERP UND E-SHOP ZUSAMMENGEHÖREN

5 Gründe für eine integrierte Lösung

Erfolgreicher E-Commerce lebt nicht nur von einem modernen E-Shop, sondern vor allem vom reibungslosen Ablauf der eingehenden Kunden-Bestellungen. Dafür sorgen durchgehende Prozesse zwischen E-Shop und ERP.

Die Grundlage im E-Commerce ist ein moderner, mobile-optimierter und benutzerfreundlicher Shop sowie ausführliche Produktinformationen. Mit dem, was der Kunde sieht, ist es jedoch nicht getan: Automatisierte Datenflüsse und Prozesse im ERP sorgen dafür, dass Bestellungen im Hintergrund effizient abgewickelt werden können. Gute Gründe also, das ERP und den Onlineshop zu integrieren - im Folgenden habe wir die 5 wichtigsten Punkte für Sie zusammengefasst.

5 Gründe für die Integration von E-Business und ERP

  1. Redundanzen vermeiden
    Daten befinden sich an vielen Stellen im Unternehmen: Im ERP, im PIM, im E-Shop, in Excel-Tabellen der Sales Mitarbeiter. Dieselben Daten an verschiedenen Orten bedeutet aber auch mehr Pflegeaufwand – oft wird beim Aktualisieren ein System vergessen, oder derjenige, der im PIM-System aktualisiert, hat keinen Zugang zum ERP und umgekehrt.
    Bei einer integrierten Lösung werden die Stammdaten im ERP zentral gepflegt und automatisch an die anderen Systeme weitergegeben. So entstehen keine Redundanzen. Dies bedeutet nicht, dass nur Informationen verwendet werden können, die im ERP hinterlegt sind: Jedes System wird so eingesetzt, dass die spezifischen Vorteile des Systems genutzt werden können. Das ERP ist führend, d.h. es gibt vor welche Daten in den anderen Systemen landen und hält diese aktuell. Dort können die Informationen aus dem ERP dann erweitert werden, z.B. indem Produktbilder oder –Videos hinzugefügt werden.
  2. Komplexe Geschäftslogiken abbilden
    Gerade im B2B-Bereich muss der Webshop komplexe Regelwerke abbilden. Beispielsweise bei der Produktkonfiguration, Anzeige von kundenspezifischen Sortimenten oder der Preisfindung. Besonders letztere ist oftmals von Kunde zu Kunde unterschiedlich, von mengen- und warengruppenabhängigen Rabatten geprägt. Da diese Konditionen meist im ERP hinterlegt sind, ist die zusätzliche Abbildung im Webshop nicht nur redundant, sondern auch ressourcenintensiv. Bei integrierten Lösungen kann der E-Shop in Echtzeit auf die Informationen im ERP zugreifen und liefert so immer aktuelle und korrekte Informationen an die Nutzer. 
  3. Durchgehende Prozesse ermöglichen
    Durchgehende Prozesse bedeuten vor allem mehr Effizienz und weniger manuelle Arbeit: Preise, Rabatte, Kunden- und weitere Stammdaten für den E-Shop werden aus dem ERP übernommen. Bestellungen im E-Shop werden direkt in die Warenwirtschaft gegeben, die entsprechenden Belege automatisch im ERP angelegt und die Bestellung im Lager ausgelöst. So müssen Geschäftslogiken nicht für jedes System einzeln implementiert werden und Kunden sehen aktuelle Preise und Rabatte in Echtzeit und profitieren von einer schnellen Lieferung der bestellten Ware.
  4. Echtzeit-Informationen nutzen
    Sind E-Shop und ERP integriert, transportieren Webservices die geforderten Daten zwischen den Systemen. Damit werdem dem Kunden Informationen, die im ERP hinterlegt sind, im E-Shop immer aktuell angezeigt. Das gilt z.B. für aktuelle Lagerbestände, Lieferzeiten oder Verfügbarkeiten.
  5. Daten zentral verwalten und global nutzen
    Produktdaten werden oft nicht nur für den E-Shop genutzt, sondern beispielsweise auch für Kataloge, Kampagnen oder in einer App verwendet. Werden beispielsweise alle Produktdaten zentral verwaltet und vom ERP aus ausgeliefert, können diese nicht nur im E-Shop, sondern für verschiedenste Anwendungen verwendet werden – immer aktuell und ideal für Omni-Channel Commerce.

E-Business Lösungen von Polynorm: Modern, integriert, bedarfsgerecht

Wie alle unsere Produkte lassen sich auch unsere E-Business-Lösungen untereinander und mit Ihrem ERP-System leicht integrieren. Durch die zentrale Datenhaltung und Bestellprozessabwicklung im ERP werden Bestellungen Ihrer Kunden schnell, zuverlässig und effizient abgewickelt.

Dazu kommt: Mit integrierten Lösungen vom selben Anbieter profitieren Sie von einem Partner, der sowohl Ihre Prozesse als auch Ihre Systeme genau kennt und bei Änderungen umfassend reagieren kann. 

Wir beraten Sie gerne rund um die Themen ERP, E-Business und PIM-Integration.